Überwachungskameras jetzt auch im Rathaus Schulzendorf

Kameras überall

Kaum wurde der Haushalt 2017 der Gemeinde beschlossen, beginnen die Investitionen. Das sind aber nicht die Investitionen, die der Gemeinderat zusätzlich in den Haushalt gesetzt hat, sondern im Rathaus wird ein bisher geheimes Sicherheitskonzept umgesetzt. Im und am Gebäude werden bis zu 35 Kameras angebracht. Die Kameras sollen nicht nur vor dem Gebäude die Besucher kontrollieren, sondern auch im Gebäude die Wege der Besucher aufzeichnen. Eine eigens dafür neu geschaffene Personalstelle wird mit einer Kraft besetzt, die die Datenmengen auswerten soll. Von allen Besuchern soll ein Profil angelegt werden, das den Bürger gläsern macht.

Schon beim Eintreten in das Gebäude erfolgt eine Personenkennung. Der Besucher wird identifiziert und es wird geprüft, ob er seine Steuern bezahlt hat oder noch Knöllchen offen sind. Wird das festgestellt, schließt sich automatisch die Eingangstür und der Besucher wird zur Kasse geleitet. Das Rathaus wird er erst wieder verlassen können, wenn alles bezahlt ist oder Sicherheiten hinterlegt wurden. Man kann sich auch durch Bürgen freikaufen. Weiterlesen →

Geht es Michael Wolff jetzt an den Kragen?

Wolff auf der Jagd

Das neue Jahr hat begonnen und die öffentliche Diskussion ist nach wie vor geprägt durch das Thema „fake news“. Fake news sind die Veröffentlichungen von Informationen, die nicht wahr sind, also unwahre Tatsachenbehauptungen. Da fällt einem doch sofort wieder ein, dass auf der Internetseite von Schulzendorf mehrmals verkündet wurde, dass Michael Wolff verurteilt wurde, unwahre Tatsachenbehauptungen von seiner Internetseite zu nehmen. Da müsste es sich doch um fake news gehandelt haben.

Prinzip der Beiträge von Michael Wolff auf seinem Blog „schulzendorfer.de“ ist doch wohl, Themen anzudeuten und abzuwarten, ob sich jemand dazu äußert. Daraus entsteht dann eine Geschichte. Manchmal muss er aber auch etwas konkret behaupten, damit sich die Geschichte entwickeln kann. Beobachter der Szene behaupten sogar dass Michael Wolff seine Beiträge unter Pseudonymen selbst kommentiert, um damit ein Interesse vorzugaukeln. Weiterlesen →

Weihnachten überall

Weihnachten

Die Redaktion DIE SCHULZENDORFERIN wünscht ihren Lesern eine besinnliche Weihnacht!

In diesem Jahr werden keine Beiträge mehr gepostet, die Redaktion macht Betriebsferien und ist zur Erholung nach China gereist. Im neuen Jahr wird die Redaktion wieder angreifen und die Skandale des Ortes aufdecken und die Übeltäter beim Namen nennen. Bis dahin, immer schön sauber bleiben!

Weiterer Austritt aus der CDU in diesem Jahr

Häh?

Recht unscheinbar steht die Hammermeldung auf der Gemeindeseite fast am Ende des Berichts über die letzte Gemeinderatssitzung. Ramona Brühl verlässt die CDU!

Erst im Mai diesen Jahres ist der Hoffnungsträger der CDU von Salm-Hoogstraten aus dem Gemeinderat ausgestiegen, nun geht Ramona Brühl. Mit 220 Stimmen wurde die junge Frau für die CDU in den Gemeinderat gewählt. Nun schmeißt sie bei der CDU alles hin und wechselt zur Fraktion Bürgerbündnis. Dort wird sie wohl mit offenen Armen aufgenommen, denn dadurch wird die Fraktion Bürgerbündnis so stark wie die CDU.

Eine Riesenschmach für den CDU-Chef Joachim Kolberg. Ihm laufen nicht nur die Leute weg, sie wechseln sogar zur Konkurrenz. Die bisher bedeutungslosen Männer von der Fraktion Bürgerbündnis haben jetzt ein neues Mitglied, das sich auch mal zu Wort meldet, und Kolbergs Mannschaft nimmt an Gesichtslosigkeit und Einfachheit zu.

Bisher ist nicht bekannt geworden, was Ramona Brühl bewegt hat, Joachim Kolberg zu verlassen. Offensichtlich will sie ihm aber auch nicht das Feld überlassen und bleibt im Gemeinderat. Die CDU, die sich in diesem Gemeinderat zum Steigbügelhalter der Linken gemacht hat, wird sich in der inoffiziellen Koalition mit den Linken und dem Bürgerbündnis noch umsehen. Weiterlesen →

Postfaktisch steht für Gemeinderat

Rathaus

Das Wort des Jahres 2016 ist „postfaktisch“ und das passt wunderbar nach Schulzendorf. Viel reden und nichts sagen, selbst keine Ahnung haben, aber sich zu Wort melden und irgendetwas behaupten, ob es stimmt oder nicht. Das ist Gemeinderat Schulzendorf. Geprägt durch Beiträge von Michael Wolff und seine Internetseite schulzendorfer.de melden sich Mitglieder des Gemeinderats zu Wort, beschreiben eine Situation, die gar nicht existiert und beurteilen die selbsterdachte Geschichte. In Sekunden wird das Ausgedachte zur Wahrheit.

Sollte sich jemand erdreisten, das Gesagte in Frage zu stellen, wird noch mehr daran herumgesponnen, die Aussagen immer abenteuerlicher und die Zuhörer glauben die Geschichten, weil sie doch aus dem Munde vermeintlich seriöser Personen stammen. Es ist so einfach, sich als Wissenden darzustellen. Weiterlesen →

Weiterer Islamist beim Verfassungsschutz entdeckt

negativniqab

Nach der Entdeckung eines Islamisten beim Verfassungsschutz ist nun ein weiterer Extremist bei dem Geheimdienst ausgemacht worden. Dieser Islamist soll sogar aus Schulzendorf stammen. Diesmal handelt es sich keineswegs um einen unbescholtenen Familienvater, der unauffällig zum Islam konvertierte. Der Islamist aus Schulzendorf ist bekannt als ehemaliger Inhaber eines Handwerksbetriebs, der minderwertige und betrügerische Arbeiten abgeliefert haben soll. Das Unternehmen ging in die Insolvenz. Seit dem gibt er vor ein Journalist zu sein und betreibt einen Internetblog.

Beim Verfassungsschutz ist er seit der Wende beschäftigt. Weiterlesen →

Die hohe Schule der Meinungsmanipulation

Michael Wolff

Michael Wolff zeigt der Welt wieder einmal, wie man die Meinung von Menschen manipulieren kann. In den Beiträgen auf seiner Internetseite www.schulzendorfer.de werden Themen fürchterlich aufgebauscht, ohne dass es tatsächlich ein berichtenswertes Ereignis gibt. Dinge werden angedeutet und der Leser verbindet mit den präsentierten Begriffen einen Zusammenhang, den es gar nicht gibt. So funktioniert das: „Schimmel in der Kita?“ Allein diese Frage reicht aus, dass der Leser in seinem Kopf abspeichert, dass es in der Kita Schimmel gibt und alle Kinder gefährdet sind. Weiterlesen →

Wer hat Angst vorm bösen Wolf(f)?

Bestimmt 35 Kilogramm Übergewicht

Wer sich mit dem Wolf(f) anlegt muss mit bitteren Konsequenzen leben. Diese Erfahrung musste bereits die Gemeindevertreter Dieter Gronau und Andreas Hoffmann machen. Jüngstes Beispiel ist nun Sabrina Anlauf. Frau Anlauf ist ganz neu im Gemeinderat und schaut kritisch auf Dinge, die andere inzwischen als selbstverständlich ansehen. So möchte Frau Anlauf beispielsweise nicht, dass Fotos von ihr im Internet erscheinen, schon gar nicht auf der Seite www.schulzendorfer.de. Weiterlesen →

Worum geht es Politikern eigentlich?

In der MAZ vom 1.11.2012 war zu lesen, dass in der Landtagsfraktion der CDU die Wahl der Vizechefin in Frage gestellt wird. Die Wahl soll manipuliert worden sein. Vor wenigen Tagen wurde berichtet, dass bei der Wahl der Bundestagskandidaten vermehrt Eintritte (Familienangehörige?) in die Partei in einem Bezirk verzeichnet wurden und man dies als Beeinflussung der Wahl gewertet hat. Weiterlesen →

Was ist schon Wahrheit? Ein Kommentar

Auf der Internetseite der Gemeinde Schulzendorf steht, dass Michael Wolff im Rechtsstreit um seine Veröffentlichungen auf Schulzendorfer.de verurteilt wurde, falsche Aussagen zu löschen. Wenn ich das richtig deute, wird aus dem Urteil zitiert. Herr Michael Wolff sieht das aber anders. Er sprach in seinem Beitrag vom 23.03.12 vom Maulkorberlass. Weiterlesen →

Maulkorb, Wahrheit, Zensur und Manipulation

Die Schulzendorferin hat folgenden Leserbrief erhalten:

„Liebe Schulzendorferin,

erbost musste ich den Artikel Ausschusssitzung: In der Kitadebatte rastete Bürgermeister Mücke aus! (auf der Internetseite www.schulzendorfer.de, die Red.) lesen. Er ist halt so geschrieben, das die geistig Minderbemittelten mit ihren Kommentaren sich wieder auf „Anti Mücke“ einschießen konnten. Ich wollte dazu was schreiben, leider wurde dieser Kommentar nicht veröffentlicht: Weiterlesen →