Regionalausschüsse in Grüner Hand

In der vergangenen Woche tagten erstmalig die Regionalausschüsse aus Zeuthen, Eichwalde und Zeuthen gemeinsam. Diese Regionalausschüsse haben sich Wochen zuvor in den Gemeinden gebildet und wollen zukünftig gemeinsam die bewegenden Themen der drei Orte behandeln. Eine Besonderheit bei diesen Regionalausschüssen ist, die Vorsitzenden sind grün!

Der Vorsitzende aus Zeuthen, Karl Fuchs, gehört zur Fraktion FDP/Grüne, der Vorsitzende aus Eichwalde, Wolfgang Burmeister, ist bei B’90/Grüne und der Vorsitzende aus Schulzendorf, Andreas Körner, ist auch bei B’90/Grüne. Wahrscheinlich sind deshalb auch als wichtige Themen für die Zukunft Wohnraum, Umwelt und Flughafen genannt worden. Die grünen Vorsitzenden werden bestimmt die Diskussionen entsprechend lenken. Angesichts der Tatsache, dass die Gemeinderäte ihre Platzhirsche in die Regionalausschüsse geschickt haben, denen die Grünenbewegung eher ein Dorn im Auge ist, kann man von den zukünftigen Sitzungen eine größtmögliche Unterhaltung erwarten. Wahrscheinlich werden aber nur substanzlose Statements abgegeben, die weltmännisch klingen sollen, aber inhaltlich ohne Aussage sind. Ein Beispiel hat ja schon der Vordenker Joachim Kolberg gegeben. Er wird in der MAZ zitiert:“ Das ist ein wichtiges Signal an die Bürger und zeigt, dass wir von Anfang an drängende Fragen aufgreifen.“. Er soll es aber gewesen sein, der zu Beginn der Sitzung bemängelt hat, dass die Einladung zur Sitzung nicht vom Vorsitzenden unterschrieben war. Das ist natürlich ein deutliches Signal an die Bürger, denn eine drängende Frage kann sein, bekommt man ohne unterschriebene Einladung Sitzungsgeld?

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Relativierend muss man sagen, dass Herr Fuchs der FDP angehörig ist und eines der größten Themen die Beschulung in Grundschulbereich ist. Ihr Artikel ist etwas sehr ungenau und polarisierend verfasst.

Kommentar schreiben

%d Bloggern gefällt das: