Der Bau am Ortszentrum geht weiter

 

Nach einer langen Pause wird nun wieder am Ortszentrum weiter gebaut. Der Bürgermeister hat auf der Internetseite der Gemeinde darüber informiert, dass im Ortszentrum der Gehweg gebaut wird. Das ist allerdings nur ein kleiner Teil der Baupläne, die nun verwirklicht werden sollen. In dem hinteren Teil des Gebietes soll ein Hotel errichtet werden. Die Architektur wird diesmal ganz außergewöhnlich. DIE SCHULZENDORFERIN konnte in die Baupläne Einsicht nehmen und hier auf der Seite das erste Projektfoto veröffentlichen. Geplant ist ein Luxushotel mit 750 Betten, Tagungsräumen und exklusiven Spabereichen. Die Größen der Welt werden zukünftig in Schulzendorf nächtigen. Zum Konzept gehört es, im einfachen ländlichen Raum luxuriöses Ambiente anzubieten. In Schulzendorf wird eine Art Erlebnisgastronomie entstehen. Luxusverwöhnte Superreiche sollen sich an der Einfachheit der Peripherie Berlins erfreuen.

Die Idee ist vollkommen neu, der Betreiber, der (noch) nicht genannt werden will, ist aber von seiner Idee überzeugt: “Die Gäste werden in Scharen kommen!“

Das wird sich natürlich auch auf die Gemeindekasse auswirken. Der Bürgermeister Markus Mücke rechnet ab 2016 mit Millioneneinnahmen aus der Gewerbesteuer, denn das Hotel soll noch vor dem BER fertig gestellt werden, was nun nicht besonders überrascht.

Für Schulzendorf bedeutet das zusätzlich viele neue Arbeitsplätze. Ab dem kommenden Frühjahr sollen die Bewerbungsfristen beginnen. Gesucht wird natürlich vornehmlich Hotelpersonal, aber auch Greenkeeper, Chauffeure, Physiotherapeuten, Friseure usw.

Das Projekt wird in einer öffentlichen Veranstaltung am 28.10.2013 im Rathaus Schulzendorf vorgestellt. Der Ministerpräsident Woidke und der Regierende Bürgermeister Wowereit werden auch erwartet. Man muss sich also rechtzeitig um Karten für diese Veranstaltung bemühen. Die Platzzahl ist beschränkt.

Gebaut wird das Hotel von einem Konsortium ausländischer Baufirmen, das in Schulzendorf bereits Unterkünfte für seine Arbeiter sucht. Auch das kann ein lukratives Geschäft für die Zimmervermietungen im Ort werden. Mit Schulzendorf wird es also aufwärts gehen!

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Ja, ich finde die neuen Bauvorhaben der Gemeinde auch toll. Besonders, der durch viele tausende Hotelgäste dann benutze neue Bürgersteig um das Zentrum herum. Sie können dann alle in organisierten Exkursionen rund um das Zentrum, die blühenden Unkrautlandschaften betrachten und einen stolzen Blick auf das Burj al Arab (bescheidendes Gemeindehaus) von Schulzendorf richten. Anschließend erfolgt dann eine Fahrt mit dem Panoramareisebus durch den Ort, denn zu Fuß wäre zu gefährlich – keine Bürgersteige, im Herbst verstörte Blicke hilfesuchender Anwohner bei der Laubbeseitigung von Gemeindebäumen, im Winter droht steckenbleiben des Busses durch nicht geräumte Straßen und erhöhte Rutschgefahr. (Hallo Anwohner, denkt an eure Pflichten?!, oder wer kassiert hier unsere Steuergelder?)
    Mensch ist das einfach, ich baue auch ein Hotel und wechsel dann die dummen Bewohner von Schulzendorf aus und kaufe mir dann von den beantragten 300.000,00 € Erhöhung der Personalkosten für 2014 der Gemeinde, neue Bewohner. Mensch, merkt ihr noch was!!

Kommentar schreiben

%d Bloggern gefällt das: