Riesenskandal – Linker Altaktivist schickt Freundschaftsanfragen über Facebook an junge Frauen!

Nun hat auch die Linke in Schulzendorf ihren Skandal. Der Rentner und Parteiaktivist Jens. W. (der Klarname ist der Redaktion bekannt) aus Schulzendorf schickt Freundschaftsanfragen über Facebook an junge Frauen. Eine junge Frau aus Schulzendorf berichtet: „Ich weiß gar nicht wer das ist. Schickt mir der alte Mann die Freundschaftsanfrage, weil er mich kennenlernen will?“ Sichtlich verunsichert schilderte sie, wie sie die Freundschaftsanfrage erhalten hat. Natürlich muss man sich die Frage stellen, warum ein Mann im Rentenalter junge Frauen anschreibt. Bisher war Jens W. ein engagierter Kämpfer für die Ziele der Partei Die Linke. Da hat er sich aufgeopfert, den Menschen die Wahrheit beizubringen und die Richtung in die gute Welt zu zeigen. Den neuen Medien war er immer aufgeschlossen. Handy, Laptop, Internet – und jetzt auch die sozialen Netzwerke. Unverständlich ist aber, dass Jens W. über Facebook junge Frauen anschreibt. Bisher hatte man den Eindruck, dass er glücklich verheiratet ist. Allerdings, sieht man ihn bei seinen Parteiaktivitäten nie mit seiner Frau. Unglaublich erscheint der Verdacht, dass er zu jungen Frauen Kontakt aus unehrenhaften Motiven suchen könnte. Öffentlich tritt er eher konservativ auf. Immer im Anzug gekleidet zeigt er sich im gesellschaftlichen Leben. Allerdings erkennt man schon, dass die Kleidung oft nachlässig bis ungepflegt ist. Nun ja, im Alter ist das nicht ungewöhnlich. Die Partei,besonders die Ortsgruppe Schulzendorf, muss nun auf diese Situation reagieren. Ein Parteiausschluss wäre möglich, der Verlust eines aktiven Mitglieds wäre aber ein sehr hoher Preis. Das Thema kann totgeschwiegen werden oder die Vorwürfe werden abgestritten. Man wird sehen, wie tugendhaft die Partei Die Linke wirklich ist.

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Na Klasse! Das war jetzt aber mal ein gehöriger Tritt unter die Gürtellinie! Schon erstaunlich, dass Facebook-Einladungen zu öffentlichen Kulturveranstaltungen derart missverstanden werden können, zu denen jeder, ob jung ob alt, ob Mann ob Frau, gern kommen darf. Der Beitrag zeigt mal wieder die Niveaulosigkeit des Portals, deren Betreiberinnen offenbar nichts anderes können, als feige und anonym Dreck auszuschütten.

  2. soll lustig sein?! ist aber als satire irgendwie misslungen; weil gar nicht klar wird, ob was und was überhaupt vorgefallen ist. wenn alles lächerlich ist, ist nichts lächerlich. gähn!

Kommentar schreiben

%d Bloggern gefällt das: