„Bad Schulzendorf“, Gemeinde bald Luftkurort

 

Während sich in Wildau niemand dafür interessiert, dass die Gemeinde zur Stadt erklärt werden soll, wird Schulzendorf zum Luftkurort „Bad Schulzendorf“.

Eine Wissenschaftsgruppe der Humboldtuniversität hat in Schulzendorf Messungen durchgeführt, die ein überraschendes Ergebnis hervor brachten. Die Luft in Schulzendorf ist mindestens so rein wie im Schweizer Luftkurort Davos. Die Wissenschaftler haben auch gleich nach der Ursache geforscht. Das Ergebnis ist erstaunlich, die Erklärung erscheint dann aber auch plausibel.

Das Geheimnis lautet „Fotosynthese“!

Das Laub der Bäume in Schulzendorf nimmt die Luft auf, mit der Kraft der Sonne löst das Chlorophyl das Kohlendioxid aus der Luft und Sauerstoff wird freigesetzt. Dieser Prozess ist nun nichts außergewöhnliches, aber in Schulzendorf schon, denn in Schulzendorf gibt es dafür reichlich Zutaten.

Die Sonne scheint häufiger und intensiver als in vielen anderen Gemeinden, durch die Versiegelung des Bodens durch den neuen Flughafen liegt der Grundwasserspiegel höher und das Wasser dient in rauen Mengen als Nährstoff für die Bäume und damit zur Fotosynthese.

Außergewöhnlich hoch ist in Schulzendorf die Zutat Kohlendioxid. Diese Zutat stammt von den Schulzendorfern selbst. Das Kohlendioxid, das aus den Lungen der Schulzendorfer strömt, wenn sie sprechen, ist unermesslich. Denn in Schulzendorf ist es zur Bürgerpflicht geworden, sich an jedem Thema mit meist unqualifizierten Beiträgen zu beteiligen. Die Ausprägungen sind dabei recht unterschiedlich.

Einige warten nur auf ein Stichwort und plappern ohne eigene Kenntnisse oder Wissen sofort los. Sehr gut geeignet sind dafür Themen wie der Straßenbau, die Schule, die Kitas, die Feuerwehr und die Flugrouten. Andere bereiten ihren Beitrag für die gute Luft in Schulzendorf gut vor. Sie lesen ganz viel Fachliteratur, interpretieren sie gerne falsch und provozieren mit ihren gewonnenen Erkenntnissen sofort eine Gegenrede. Wieder andere warten auf Andeutungen, um diese in ihrem Sinne zu interpretieren und falsch weiter zu erzählen. Einige möchten mit ihren Aussagen gute Aktionen schlecht reden, als Beispiel gilt die Spielplatzinitiative, die viel Kritik erfahren musste. Häufig sieht man Kohlendioxidproduzenten farbenfroh gekleidet im Ortszentrum stehen und dort andere reife Mitbürger mit Gerüchten zu überschütten.

Man sieht, die Vielfalt der Wichtigtuer und Erzähler ist in Schulzendorf unerschöpflich. Es sind die Petras, Gudruns, Geladenen, neue und alte Bewohner der Kölner Straße, 007er, Runner, Ratlosen, Bines, Advocards usw, die für die gute Luft in Schulzendorf sorgen. Dafür mal ein herzliches Dankeschön.

 

Uwe, die Schulzendorferin

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Guten Tag!
    Danke, Sie haben es direkt auf den Punkt gebracht. Allerdings ist die Luft im Moment zum schneiden dick. Also vielleicht doch mal richtig durchlüften, sonst bekommt man noch Kopfschmerzen.

  2. Guten Abend !

    Heute schon durchgeatmet?
    Das Ortszentrum war wie leer gefegt, keine Kohlendioxidproduzenten.
    Selbst die kleinsten Lungenalveolen bekamen heute Sauerstoff.
    Was für ein wunderschöner, sonniger Tag.

Kommentar schreiben

%d Bloggern gefällt das: